Zahnarztpraxis Dr. Andreas Zorn
/


 

 

Ohrakupuntur

Akupunktur kann helfen

Im Wesentlichen wird in der Zahnmedizin die Ohr- und Mundakupunktur angewandt. Mit hauchdünnen Nadeln werden genau festgelegte Punkte gereizt. Oft können dadurch Störungen im gesamten Organismus, also auch im Körperinneren, gelindert, oft sogar beseitigt werden.
Durch Akupunktur  können keine zerstörten Strukturen wiederhergestellt werden, wohl aber gestörte Funktionen wieder harmonisiert werden.  Besonders gut zu behandeln sind Angst- und Erregungszustände, Schmerzen, Würgereiz, Verspannungen aber auch Übelkeit, Kopfschmerzen und Allergien. Die Behandlung ist absolut nebenwirkungsfrei, daher auch für Schwangere und Kinder.

Ohrakupunktur

Ohrakupunktur
Die Ohroberfläche bildet eine Reflexzone, auf der alle Organe des Körpers dargestellt sind. Die Untersuchung der Ohrreflexzonen liefert Erkenntnisse zur Therapie von Schmerzen und Beschwerden oder Funktionsstörungen des gesamten Organismus. Bei der Ohrakupunktur tritt eine besonders schnelle und wirkungsvolle Reaktion ein. Auch Störherde lassen sich präzise ermitteln.

 

Was sind Störherde?

Auf den ersten Blick haben Störherde vielleicht nichts mit dem Krankheitsgeschehen zu tun, der Patient bemerkt vielfach nichts. Dennoch kann es zu negativen Auswirkungen auf den Organismus kommen, so dass er eher zu Krankheiten neigt oder sogar die richtige Therapie schlecht anschlägt.Zu solchen Störherden können sich unter anderem entzündete Zähne entwickeln, Entzündungen vor allem im Bereich des Kopfes ( Mandeln, Nebenhöhlen etc.), Narben oder auch Giftbelastungen (Amalgam).