Zahnarztpraxis Dr. Andreas Zorn
/

 

 

        

Implantate             

Einer der Hauptschwerpunkte unserer Praxistätigkeit ist die Implantat Behandlung. Dr. Zorn implantierte seine ersten Implantate 1998 an der Uniklinik Homburg bei Prof. Schmeißner und hat bis heute weit über 1000 Implantate gesetzt. Als minimalinvasiv operierender Zahnarzt hat er die Weiterentwicklung dieser noch relativ jungen Disziplin von Anfang an aktiv mitverfolgt und sich ständig fortgebildet.



 

Dr. Zorn Implantate 1990
Dr. Zorn Implantate 1990
Dr. Zorn Implantate

 Noch vor nicht allzu langer Zeit gab es bei Zahnverlust für den Patienten nur zwei Alternativen: Waren noch zwei gesunde Nachbarzähne vorhanden, so wurden diese zumEinsetzen einer Brücke abgeschliffen. Oft genug mussten die Betroffenen aber auch mit einer herausnehmbaren Teilprothese oder sogar einer Vollprothese vorlieb nehmen. Abgesehen von der unzureichendenÄsthetik und der bisweilen schlechten Kaufunktion darf man nicht vergessen, dass herausnehmbare Prothesen für den Patienten oft auch ein gravierendes psychologisches Problemdarstellen.
Zum Glück ist es heute mit Zahnimplantaten in den meisten Fällen möglich, dauerhaften und festsitzenden Zahnersatz einzugliedern, der funktionell und ästhetisch den eigenen Zähnen vergleichbar ist. Nach neuesten Studien haben von erfahrenen Implantologen eingesetzte Implantate eine Langzeit-Erfolgsrate von 95%, das bedeutet, zehn Jahre nach der Implantation funktionieren noch 95% der Implantate einwandfrei. Diese Langzeitergebnisse sind sogar deutlich besser als diejenigen von Brücken oder TeilprothesenIn den letzten Jahren hat sich die Implantologie stürmisch fortentwickelt.  Angefangen bei neuen diagnostischen Verfahren wie der Digitalen Volumentomographie über die computergeführte Navigation bei der Implantat-Operation bis zur Sofortbelastung der Implantate gibt es eine Reihe von Neuerungen, die dem Patienten noch mehr Sicherheit und Komfort in Aussicht stellen. Daher war es 2008 nach Einzug in unsere neuen Praxisräume nur die logische Konsequenz, dass wir uns einen Digitalen Volumentomographen unserem innovativen Geist unserer Praxis entsprechend angeschafft haben.
Um Ihnen einen sachlichen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der modernen Implantologie zu geben, erhalten Sie hier umfangreiche und bebilderte Informationen.
 

 

Grundsätzlich unterscheidet man einphasige von zweiphasigen Implantatsystemen. Wobei das einphasige Implantat von Anfang an in die Mundhöhle hinein ragt. Das zweiphasige Implantat ist in der Einheilungsphase vollständig von Zahnfleischbedeckt. Nach der Einheilung wird es durch einen kleinen chirurgischen Eingriff freigelegt. Erst dann kann die Krone oder der Zahnersatz befestigt werden. Welches Implantatsystem für Sie in Fragekommt, werden wir mit Ihnen ganz nach Ihren individuellen Voraussetzungen gemeinsamentscheiden.

 

Zweiphasige Implantatssysteme mit dreimonatiger Einheilphase und Spätbelastung

Implantatsystem Straumann bei der Praxisgründung 1990 


1  

Zweiphasiges Implantatsysteme seit 2008 Bicon

 

Get Adobe Flash player

Das Bicon Implantate System wird unter diesem Link vorgesetelltBesonders hervorzuheben ist bei diesem System, dass durch ein besonderes Implantatdesign- Short Implants wie unten auf den Roentgen-Bildern gezeigt, bei wenig Knochenangebot trotzdem eine Implantatversorgung möglich ist. Bei 80% der sonst nur mit Knochenaufbauenden Massnahmen- augmentativer Knochenaufbau- notwendigen Implantatversorgungen können so mit Short Implants dauerhaft versorgt werden. Eine absolute Voraussetzung ist die digitale Volumentomographie-DVT und die computergeführte Navigation um bis auf den letzten Millimeter den Knochen optimalauszunutzen.

 

Bicon Implantate

 

 

 

 

Hexacone Implants Dr. Ihde

Zahnarzt, Landstuhl, Dr,  Andreas Zorn, Hexacone
Dr. Zorn Hexacone 2010

 

Einphasige Implantatsysteme

Sofortbelastungs-ImplantatsversorgungWeil das K.S.I -Bauerschrauben Implantatsystem  oder das Champion  MIMI- Implantatsystem direkt belastbar ist, muß der Patient keine langwierigen Einheilphasen und die sich daraus ergebenden Risiken ertragen. Im überwiegenden Teil der Fälle erhält der Patient die provisorische Versorgung direkt nach der Implantation. Hier ist es von Vorteil wenn mehrere Implantate zusammen gesetzt und verblockt werden.

KSI-Bauer-Schraube.de  

KSI-Bauerschrauben Implantatsystem seit 1992 

 

KSI-Bauerschraube

 

MIMI Champion Implantatsystem  

Champion Implantatsystem einphasig und zweiphasig seit 2010

 

Mimi- Champion Implantate

 

DIe Bilderserie zeigt wie das Implantat gesetzt wird, indem nach einer Anästhesie durch den Knochen mit einem sehr dünnen Bohrer gebohrt wird ohne das Zahnfleisch aufschneiden zu müssen und dadurch das Implantat eingeschraubt wird.

http://vimeo.com/20915653  Hier können Sie ein Demovideo über Mimi Implantate sehen

Unter Mimi- Wie und warum sie funktionieren finden Sie eine ausführliche Beschreibung der Mimi Implantatfunktionsweise       

 

Champion Revolution Implantat

MIMI Champion Revolution 

Das Champion Revolution Implantat ist die Weiterentwicklung des Mimi Implantats. Es wird ebenfalls durch die Haut ohne Aufzuschneiden eingebracht  

und wird bei weicherem Knochen eingesetzt. Dieses Implantat wird nicht direkt

belastet. Erst nach der Einheilzeit von  3 bis 6 Monaten erhält das Implantat die entgültige Versorgung.

 

Unter   Champion (R)Evolution finden Sie eine Ausführliche Beschreibung des Implantatsystems.  

SDS Keramik Sofortimplantate
Landstuhl Biohealth Dr. Zorn


 

 Keramik Sofortimplantate

Wir bevorzugen die Sofortimplantation mit Keramikimplantaten nach dem Short Cut Concept ( SCC) nach Dr. Volz im  All in One Verfahren.               Durch ihr einzigartiges Gewindedesign können die einteiligen SDS- Keramikimplantate entfernte Zähne fast immer sofort in allen Kieferbereichen nach der Extraktion in der selben Sitzung ersetzen. In der Regel ist die provisorische Versorgung mit festen und ästhetischen Kunststoffkronen möglich. Bei großen Knochendefekten kommen zweiteilige SDS Keramik Sofortimplantate zum Einsatz. Nur durch die Sofortimplantation wird der Knochen- und das Weichgewebe erhalten.

All in One - Zahnextraktion - Inseration Keramikimplantat - Provisorische Kronen

SDS Keramikimplantate bestehen aus Zirkonoxid ein biokompatibles, naturidentisches und hoch ästhetisches Material, das sich im Mund elektrisch absolut neutral und störfeldfrei verhält. Keramikimplantate sind der immunologisch perfekteste  Zahnersatz.

Für den Behandlungserfolg ist die konsequente Einhaltung des OP-Protokolls entscheidend.  Da Keramikimplantate nur in gesundem Knochen einheilen ohne jede Entzündungsreaktion ist es absolut wichtig, das der  Knochen und der Körper zuvor auf die Einheilung vorbereitet wird.  Das OP- Protokoll beinhaltet die lokale Desinfektion des OP-Gebietes mit Ozon und Neuraltherapie und die orthomolekulare Einnahme von Vitaminen und Nähstoffen vor und nach der Implantation.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impla 3D

 

Die Planung der Insertion erfolgt in unserer Praxis mit Hilfe der digitalen Computertomograph-Diagnostik IMPLA 3D. Hier können Sie weitere Informationen zu Impla 3D Bohrschablonensystem fuer die Implantation mittels Navigation finden.


1